Deine Lehre bei der Stierli Automobile AG

Wir legen grossen Wert auf die berufliche Nachwuchsförderung. Aus diesem Grund bilden wir jährlich drei bis vier Lernende aus. Unsere motivierten Ausbildner begleiten dich mit Fachwissen durch die Lehrzeit – denn eine solide Grundausbildung ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Berufskarriere.

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann melde dich jetzt per E-Mail für eine 3-tige Schnupperlehre an:

Schnupperlehre in Zofingen

Schnupperlehre in St. Erhard

Du hast dich für eine Lehre in der Automobilbranche entschieden? Dann freuen wir uns über dein vollständiges Bewerbungsdossier.

Offene Lehrstellen

Alle Lehrstellen (Start: Sommer 2021) sind besetzt. Gerne nehmen wir deine Bewerbung für den Lehrbeginn im Sommer 2022 entgegen.

Automobil-Assistent/-in

Die Tätigkeiten des Automobil-Assistenten umfassen einfache Servicearbeiten und Reparaturen selbstständig auszuführen und mit Unterstützung anspruchsvollere Aufgaben zu erledigen.

Für einen guten Start braucht es eine abgeschlossene Volks- oder Realschule. Bedingung ist auch ein bestandener Eignungstest. Die Grundbildung dauert insgesamt zwei Jahre. Einen Tag pro Woche wird die Berufsschule besucht, an den restlichen Wochentagen können Praxis-Erfahrungen im Betrieb gesammelt werden. Zudem gehören zur Ausbildung auch überbetriebliche Kurse, um die Theorie und Praxis noch zu vertiefen.

Mitarbeiter in der Werkstatt
Mechaniker bei der Fahrzeugpolitur

Automobil-Fachmann/-frau

Selbstständig Service- und Reparaturarbeiten an Motor, Fahrwerk und Antrieb ausführen sowie einfache Reparaturen in der Fahrzeugelektrik gehören zu den Aufgaben eines Automobil-Fachperson. Ebenfalls zur Ausbildung gehört die Führerprüfung, wobei der Ausbildungsbetrieb die Kosten für mindestens 15 Fahrstunden in der jeweiligen Fahrzeugkategorie übernimmt.

Voraussetzungen sind eine abgeschlossene Volksschule und ein bestandener Eignungstest. Die Grundbildung dauert insgesamt drei Jahre. Die Berufsschule wird im ersten Lehrjahr 1.5 Tage die Woche besucht, im zweiten und dritten Lehrjahr ist es noch 1 Tag pro Woche. Zudem gehören zur Ausbildung auch überbetriebliche Kurse, um die Theorie und Praxis noch zu vertiefen.

Automobil-Mechatroniker/-in

Anspruchsvolle Reparaturen selbstständig ausführen und einfache Diagnosearbeiten am ganzen Fahrzeug übernehmen: der Automobil-Mechatroniker legt überall dort Hand an, wo Fachwissen rund um Motor und Fahrwerk, Antrieb oder elektrische Anlagen gefragt ist. Ebenfalls zur Ausbildung gehört die Führerprüfung, wobei der Ausbildungsbetrieb die Kosten für mindestens 15 Fahrstunden in der jeweiligen Fahrzeugkategorie übernimmt.

StierliVolvo_AGVS2019 (116 von 135)HIGH